23.01.2014, 15:32 Uhr

Was die juwi-Gruppe in Australien plant

Wörrstadt / Brisbane, Australien – Die Wörrstädter juwi-Gruppe übernimmt die Mehrheit am australischen Solarspezialisten Qi Power Limited. Die bereits seit längerer Zeit enge Partnerschaft wird mit diesem Schritt weiter intensiviert.

Mit der Mehrheit an dem australischen Unternehmen will die juwi-Gruppe ihre Position im asiatisch-pazifischen Raum entscheidend voranbringe und stärker am australischen Wachstumsmarkt partizipieren, so Regionalleiter Amiram Roth-Deblon.

Qi Power: Solarspezialist für abgelegene Gebiete

Die Stärken von Qi Power liegen laut juwi in der Nutzung von Solarenergie zur Stromerzeugung in netzfernen, abgelegenen Gebieten. Dabei liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf den weltweit größten Hybrid-Systemen zur Nutzung von erneuerbaren Energien. „Das neue australische Team kombiniert juwis weltweite Erfahrung und Erfolgsbilanz mit Qi Powers fundiertem Wissen über die technischen und kaufmännischen Anforderungen in Australien. Mit diesen Voraussetzungen kann das Unternehmen Industrie und Stromkunden fernab der Ballungszentren erstklassige Solar- und Windenergie-Technologien anbieten und seine EPC (Engineering, Procurement und Construction Red.)-Leistung auch beim Bau großer netzgekoppelter Solar- und Windparks anwenden,“ so Roth-Deblon.

Qi Power Geschäftsführung bleibt in ihren Positionen

Die bisherigen Geschäftsführer von Qi Power bleiben weiterhin in ihren Positionen. Geschäftsführer Drager zeigte sich erfreut, künftig Teil der juwi Gruppe zu sein und sagte, er wolle die Vision von juwi, 100 % Erneuerbar, vorantreiben.

Weitere Meldungen und Infos zum Thema:


© IWR, 2014