20.06.2016, 09:58 Uhr

Ja Solar bestückt größtes Solar-Diesel-Hybridkraftwerk in Nordafrika

Peking – Der im internationalen Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World gelistete chinesische Photovoltaik-Modulhersteller Ja Solar beliefert das größte Photovoltaik-Diesel-Hybridkraftwerk in Nordafrika.

Ja Solar stellt Solarmodule mit einer Leistung von elf Megawatt (MW) für das Kraftwerksprojekt in der Region des Roten Meers in Ägypten zur Verfügung. Das Hybridkraftwerk wird von Masdar entwickelt und von der Regierung von Abu Dhabi finanziert.

Kombination von Solaranlagen und Dieselgeneratoren senkt Kosten und CO2-Emissionen

Die kombinierte Photovoltaik(PV)- und Dieselaggregat-Anlagen soll vor allem für zur Unterstützung der Tourismusindustrie in der Region Rotes Meer Strom liefern. Das Projekt besteht aus vier Kraftwerken -- Marsa Alam, Shalateen, Abu Ramad und Halayeb --, die zusammen über eine Kapazität von 14 MW verfügen. Dabei werden bestehende Dieselgeneratoren mit neuen PV-Anlagen kombiniert. Das Hybriddesign soll erhebliche Kosteneinsparungen bei der Beschaffung Dieselkraftstoff bringen und zudem CO2-Emissionen verringern.

Jian Xie: Zuschlag beweist Qualität und Zuverlässigkeit der Module

Jian Xie, Präsident von Ja Solar, erklärte: "Da das Projekt in der Wüste angesiedelt und erwartungsgemäß extremen Klimabedingungen ausgesetzt ist, sind die Anforderungen an hoch zuverlässige Module sehr hoch. Dass wir diese Ausschreibung gewonnen haben, beweist die hohe Qualität und Zuverlässigkeit unserer Module und die breite internationale Anerkennung, die unsere Produkte genießen. Wir haben uns der Befriedigung der unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden mithilfe von Innovation bei Technologie und Verbesserung der Produktleistung verpflichtet und ergreifen gleichzeitig die Gelegenheit, positive Beträge zum zunehmend bedrohlichen Energieproblem der Welt zu leisten."

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016