29.04.2019, 16:49 Uhr

Ballard stellt Brennstoffzellen-Komplettsystem für unbemannte Luftfahrzeuge vor

Vancouver, Kanada und Chicago, USA - Noch handelt es sich beim Markt für unbemannte Flugsysteme (Drohnen) um einen Zukunftsmarkt, der ganz am Anfang der Entwicklung steht. Mit seinen Brennstoffzellen-Systemen bringt sich Ballard Power bereits jetzt in Stellung.

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power bietet Brennstoffzellensysteme für verschiedenste Anwendungsbereiche an. Über ein Tochterunternehmen hat Ballard Power jetzt mit der Markteinführung eines Systems für unbemannte Luftfahrzeuge begonnen.

Ballard setzt auf Brennstoffzellen für unbemannte Luftfahrzeuge

Ballard Unmanned Systems, eine Tochtergesellschaft von Ballard Power Systems, hat auf der AUVSI Xponential Annual Conference und Expo 2019 die Markteinführung der Fcair-Brennstoffzellen-Produktlinie bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um eine Brennstoffzellen-Lösung für kommerzielle unbemannte Luftfahrzeuge (UAVs). Die AUVSI Xponential findet vom 29. April 2019 bis 02. Mai 2019 in Chicago statt. Nach Angaben der Veranstalter ist die AUVSI Xponential die größte und umfassendste Fachmesse für unbemannte und autonome Systeme.

Nach Angaben von Ballard umfasst Fcair ein branchenweit führendes Brennstoffzellen-System auf Wasserstoff-Basis, Wasserstoff-Speicher, Druckregler, Tanklösungen und das System zur Versorgung mit gasförmigem Wasserstoff. Die Produktlinie soll kommerziellen Herstellern und Betreibern von unbemannten Luftfahrzeugen die Vorteile der Brennstoffzellentechnik zugänglich machen. Dazu gehören nach Angaben von Ballard eine 3 Mal längere Flugdauer als bei Batterien, eine 5 Mal höhere Zuverlässigkeit und ein Bruchteil des Geräusches wie bei kleinen Verbrennungsmotoren und erheblich niedrigere betriebliche Aufwendungen.

„Die diesjährige AUVSI Xponential Conference ist ein Meilenstein. Wir haben die erste vollständig integrierte kommerzielle Multi-Rotor-Drohne bzw. das erste unbemannte Luftfahrzeug mit Ballard Fcair-Lösung einschließlich der zugehörigen Komponenten und Systeme gezeigt, die diese Integration ermöglichen. Wir sehen erhebliche langfristige Marktchancen für Zero-Emissions-Drohnen für kommerzielle Zwecke und schließlich für vertikale Start- und Landefahrzeuge sowie für autonome fliegende Automobile“, so Phil Robinson, Ballard Vize Präsident und General Manager von Ballard Unmanned Systems.

Feldversuche für neues Brennstoffzellen-Systems laufen

Die neue Produktlinie von Ballard umfasst die flüssigkeitsgekühlten Fcair-600- und Fcair-1200-Brennstoffzellensysteme mit einer Leistung von 600 bzw. 1200 Watt. Diese Systeme befinden sich derzeit in Feldversuchen und haben sich bereits in rauen Umgebungen und in großen Höhen bewährt, so Ballard Power. Zur Fcair-Familie gehören auch leichte COPVs (Carbon Overwrapped Pressure Vessels), bei denen es sich um Wasserstofftanks handelt, die auf den jüngsten Fortschritten in der Automobil- und Luftfahrtindustrie basieren. Zudem werden auch leichte Druckregler eingeführt, die den Wasserstoffspeicherdruck auf den für den Betrieb der Brennstoffzelle erforderlichen Druck reduzieren und einen sicheren Betrieb des Systems sorgen sollen.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019