19.11.2013, 16:17 Uhr

Conergy-Vertriebe gehören nun zu Kawa Solar

Hamburg / Miami – Die Kawa Solar Holdings hat die Übernahme der globalen Vertriebs- und Serviceeinheiten von Conergy abgeschlossen.

Damit sind die beiden deutschen Vertriebs- und Servicegesellschaften, Conergy Deutschland GmbH und Conergy Services GmbH, ebenso wie die Einheiten in Großbritannien, Italien und Australien nun Teil des US-Konzerns Kawa.

Transaktion ist vollzogen

Es erfolgte der Vollzug der Transaktion, die bereits Anfang Oktober unterzeichnet worden war, also nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens und Zustimmung des vorläufigen Gläubigerausschusses. Ende August hatte Kawa in einem ersten Schritt bereits die Vertriebseinheiten in den USA, Kanada, Singapur und Thailand übernommen. Zusammen mit den notwendigen Verwaltungs-, Management- und Infrastrukturfunktionen aus der Conergy AG sichert Kawa so insgesamt 350 Arbeitsplätze, davon 210 in den ausländischen Tochtergesellschaften sowie 140 Stellen in Deutschland.

Kawa-Partner gibt sich überzeugt

„Mit dem Vollzug der Transaktion beginnt für Conergy und seine Partner eine neue Ära“, sagte Kawa Partner Andrew de Pass. „Conergy ist mit Kawa für die Herausforderungen des Solarmarkts der Zukunft hervorragend aufgestellt: Das Unternehmen ist finanzkräftig und verfügt über eine neue und gesunde Bilanzstruktur. Damit gehört Conergy zu den Downstream-Unternehmen mit der höchsten Finanzierbarkeit bei Banken. Durch sein hervorragendes Vertriebsnetzwerk hat Conergy eine ausgezeichnete Position in allen wichtigen globalen Märkten inne und ist seinen Kunden so ein stärkerer Partner denn je. Zumal wir mit Kawa zusammen an neuen Finanzierungslösungen und weiteren Geschäftsmodellen für die Netzparität arbeiten. Von diesen werden unsere Kunden weltweit profitieren. Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Aufstellung erfolgreich arbeiten werden.“

Conergy-Geschäftsführung bleibt weitgehend im Boot

Mit dem Vollzug der Transaktion hat Kawa auch das Management Team der neuen Conergy Holding berufen. Alexander Gorski bleibt Chief Operating Officer (COO) und übernimmt zudem die Funktion des CEO für Europa. Marc Lohoff zeichnet weiterhin für den australischen sowie die asiatischen Wachstumsmärkte verantwortlich als CEO für Asien und Pazifik. Anthony Fotopoulos steigt aus den eigenen Reihen in die Geschäftsführung auf. Der ehemalige amerikanische Landes-Chef wurde zum CEO für Nordamerika (CEO Americas) ernannt. Lando Kravetz vervollständigt das Management Team und verantwortet die Bereiche Geschäftsentwicklung & Strategie (Head of Business Development & Strategy).

Comberg geht ins “Board of Directors“

Dr. Philip Comberg , bisher Conergy CEO, wird zum 1. Januar 2014 in das „Board of Directors“ der US-amerikanischen Kawa Solar Holdings Ltd. wechseln. Neben Comberg vervollständigen Andrew de Pass (Partner Kawa Capital) und Daniel Ades (Geschäftsführer Kawa Capital), David Nazarian (CEO Nimes Capital) und Albrecht Curt Reuter (Vice Chairman of the Board of Directors of Camargo Correa S.A.) das Gremium.

Andrew de Pass: „Solarexpertise und Asset Management Erfahrung in beiden Gremien.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Mannschaft sowohl in der Geschäftsführung als auch im Board of Directors hervorragend aufgestellt sind. Wir sichern die Kontinuität in der Unternehmensführung und vereinen in optimaler Weise fundierte Erfahrung in der Solarindustrie mit weitreichender Finanzierungs- und Asset-Management-Expertise. Conergy und Kawa ergänzen sich dabei in beiden Gremien perfekt“, sagte Andrew de Pass.

Strategischer Fokus: Dachanlagen in Europa, Großkraftwerke in Wachstumsmärkten

Conergy setzt auch künftig auf verlässliche Komplettlösungen für seine weltweiten Kunden, die neben den Systemkomponenten vor allem auch alle notwendigen Solarservices beinhalten. „In den reifen europäischen Solarmärkten stehen vor allem Dachanlagen im Vordergrund, sowohl für Privathäuser als auch für Gewerbebetriebe“, sagte Alexander Gorski, COO und CEO für Europa. „Hier arbeiten wir auch künftig sehr eng mit unserem Netzwerk an Händlern, Installateuren und Energieversorgern zusammen. Diese profitieren von unserer ganzheitlichen Expertise bei der Planung und Ausführung von Solaranlagen, die auf Eigenverbrauch und Rendite optimiert sind.“

Conergy will zukünftig auch Finanzierungslösungen anbieten

„In den weltweiten Wachstumsmärkten fokussieren wir uns neben der Projektentwicklung und Projektfinanzierung auf den schlüsselfertigen Kraftwerksbau sowie die Services mit Wartung und Betriebsführung“, sagte Marc Lohoff, Conergy CEO für die Region Asien und Pazifik. „Zusammen mit Kawa wollen wir Finanzierungslösungen für Solarparks entwickeln. Neben diesem neuen Geschäftsfeld führen wir die bisherigen Aktivitäten jedoch unverändert fort: Conergy arbeitet auch in Zukunft mit seinen bestehenden Partnern zusammen und realisiert auch in Zukunft Solarkraftwerke für Finanzinvestoren und anderen Kunden.“


© IWR, 2013