13.12.2011, 11:09 Uhr

Kyocera liefert Solarmodule für 6 MW Solarpark in Italien

Kyoto, Japan/Neuss - Der japanische Technologiekonzern Kyocera hat die zweite Ausbaustufe an PV-Modulen Anlagen im italienischen Cigliano nahe Turin geliefert. Die Lieferfung erhöht die installierte Leistung nach Angaben des Unternehmens um 10 MWp auf 16 MWp. Die Module für zwei PV-Anlagen ergänzen ein bestehenden 6 MW-Solarpark, den der Kyocera-Partner Enermill in der Region Piemont betreibt. Über eine Fläche von etwa 22ha soll zukünftig Solarstrom erzeugt werden. Mit der Erweiterung sei der Enermill Solarpark der größte auf dem italienischen Solarmarkt. Aufgrund intensiver Sonneneinstrahlung und attraktiver Einspeisevergütungen ist Italien nach Ansicht von Kyocera einer der wichtigsten Märkte für PV- Anlagen.


© IWR, 2011