03.05.2011, 14:08 Uhr

USA: 1.100 MW neue Windkapazität im ersten Quartal

Washington, USA – Im ersten Quartal 2011 sind in den USA Windenergieanlagen mit einer Leistung von rd. 1.100 MW neu installiert worden. Dies hat der amerikanische Windenergieverband (AWEA) mitgeteilt. Außerdem befänden sich weitere 5.600 MW in der Bauphase. Die im Bau befindliche Leistung ist somit fast doppelt so hoch wie zum selben Zeitraum in den vergangenen beiden Jahren. Insgesamt sind laut AWEA in den USA nun 41.400 MW Windenergie installiert. Dies reiche um rd. 10 Mio. amerikanische Haushalte mit Energie zu versorgen. Die größten Kapazitätserweiterungen gab es in den Bundesstaaten Minnesota (293 MW), Illinois (240 MW) und Washington (151 MW). Rund ein Drittel der noch im Bau befindlichen Anlagen befinden sich in Oregon, Washington und Kalifornien. Damit ist die amerikanische Westküste führend im Bereich der aktuellen Windenergieprojekte.


© IWR, 2011