IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
02.02.2016, 10:04 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Umweltbank wächst auch 2015 - grüne Kredite über fast 2,5 Mrd. Euro

Nürnberg - Die Umweltbank setzt auch in ihrem 19. Geschäftsjahr den Wachstumskurs fort. Das Geschäftsvolumen stieg 2015 um 4,6 Prozent auf knapp 3,0 Mrd. Euro, die Bilanzsumme um 6,3 Prozent auf rund 2,8 Mrd. Euro.

Das Volumen der zugesagten grünen Kredite, Beteiligungen und Wertpapiere erreichte in 2015 mit nahezu 2,5 Mrd. Euro einen neuen Bestwert (+11,2 Prozent). Die Umweltbank hat seit ihrer Gründung 1997 über 21.500 ökologisch sinnvolle Vorhaben finanziert.

Schwerpunkt bleibt die Solarfinanzierung – Vorsprung schmilzt
Den Schwerpunkt des Kreditportfolios bilden zum 31. Dezember 2015 unverändert Solarfinanzierungen mit 37,1 Prozent (Vorjahr: 39,0 Prozent). Ökologische Baukredite sowie Wind- und Wasserkraftprojekte machen jeweils rund 30 Prozent (Vorjahr: 31,1 bzw. 25,2 Prozent) der Finanzierungen aus, gefolgt von Biomassevorhaben sowie ökologischer Landwirtschaft mit insgesamt 3,8 Prozent (Vorjahr: 4,7 Prozent) des Kreditvolumens. Die Kundeneinlagen wuchsen im vergangenen Geschäftsjahr parallel zum Kreditgeschäft um 7,2 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro.

Hälfte des Ergebnisses in die Rücklagen
Trotz Niedrigzinsumfeld überkompensierte das Zins- und Finanzergebnis von 56,9 Mio. Euro (+11,2 Prozent) den Rückgang beim Provisionsüberschuss. Personalaufwand (6,5 Mio. Euro, +7,2 Prozent) sowie Verwaltungsaufwand (6,4 Mio. Euro, +11,3 Prozent) seien in Summe gegenüber dem Vorjahr unterdurchschnittlich angestiegen, so die Bank. Mit einer Cost-Income-Ratio von 22,0 Prozent (Vorjahr: 21,5 Prozent) liege die Umweltbank nach eigener Darstellung weit vor den meisten Kreditinstituten. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 9,2 Prozent auf 48,2 Mio. Euro. Nach Abzug der Steuern (14,1 Mio. Euro) hat der Vorstand zunächst gut die Hälfte des verbleibenden Ergebnisses zur weiteren Stärkung des Eigenkapitals in die Rücklagen eingestellt.

Coco-Bond-Emission: 9 von 20 Mio. Euro nach 14 Tagen gezeichnet

Darüber hinaus begibt die Umweltbank derzeit eine bedingte Pflichtwandelanleihe (englisch: Contingent Convertible Bond - kurz: Coco-Bond). Die Aktionäre der grünen Bank haben ihr bevorzugtes Recht zum Erwerb des mit 2,85 Prozent p.a. verzinsten Wertpapiers rege genutzt. Von dem Emissionsvolumen in Höhe von 20 Mio. Euro waren nach 14 Tagen bereits über 9 Mio. Euro gezeichnet. "Mit der Stärkung der Rücklagen sowie der Emission des Coco-Bond schaffen wir die Grundlage für das weitere Wachstum. Wir werden auch in Zukunft deutschlandweit Umweltprojekte mit Kompetenz und Engagement finanzieren und fördern", erklärt Vorstandssprecher Goran Basic.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos zum Thema Finanzierung im Umweltbereich:
Solarworld mit Traumstart in 2016
Umweltbank begibt ersten Coco-Bond
Die Umweltbank im Profil
Original-Pressmitteilungen der Energiewirtschaft zum Thema Finanzen
Konzeption von EE-Fonds bei Roever Broenner Susat Mazars







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
30.09.2016 - Vattenfall schließt Braunkohle-Deal ab
30.09.2016 - Daimler greift Tesla mit "Generation EQ" an
30.09.2016 - EEG-Umlage 2017 - steigt sie oder steigt sie nicht?
30.09.2016 - RENIXX und DAX schwach – Vestas-Aufträge verpuffen, China Longyuan mit Verlusten – Meyer Burger legt nach Sanierungs-Programm zu
30.09.2016 - Deutschland und Indien stärken Energie-Partnerschaft
30.09.2016 - Goldman Sachs und Commerzbank bewerten Nordex-Aktie neu
30.09.2016 - E.ON nimmt Dänemarks größte Biogasanlage in Betrieb
30.09.2016 - Neue Windkraft-Aufträge für Vestas, Senvion und FWT
30.09.2016 - RENIXX-Check: RENIXX steigt, DAX fällt – Canadian Solar stellt Kraftwerk fertig, Jinkosolar haussiert – Solarcity will in Mexiko investieren – RWE führt den DAX an
30.09.2016 - Photovoltaik-Industrie: Meyer Burger baut Stellen ab
 
News zur Firma "UmweltBank AG"
02.08.2016 - Umweltbank knackt 3-Milliarden-Euro-Marke
03.05.2016 - Umweltbank-Aktionären winkt höhere Dividende
14.01.2016 - Umweltbank begibt ersten Coco-Bond
30.10.2015 - Umweltbank: Radel-Aktion hilft Flüchtlingen und dem Klima
04.08.2015 - Umweltbank wächst profitabel dank Windenergie-Boom
17.06.2015 - Umweltbank: Wind- und Solarfinanzierung über den Erwartungen
 
Bioenergie-News
30.09.2016 - EEG-Umlage 2017 - steigt sie oder steigt sie nicht?
30.09.2016 - Deutschland und Indien stärken Energie-Partnerschaft
30.09.2016 - E.ON nimmt Dänemarks größte Biogasanlage in Betrieb
27.09.2016 - KTG Energie AG ist zahlungsunfähig
22.09.2016 - Cropenergies-Aktie springt auf Jahreshoch
21.09.2016 - Hamburg gründet neues Zentrum für Windenergie

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt