IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.02.2016, 07:55 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Windenergie-Weltmarkt 2015: Zubau-Dynamik steigt dank China

Bonn – Der weltweite Siegeszug der Windenergie geht weiter: Auch im Jahr 2015 hat sich der Zubau neuer Windkraftanlagen beschleunigt. Die Wachstumsrate erreicht rund 17 Prozent und ist damit erneut leicht angestiegen.

Insgesamt ist im vergangenen Jahr nach den Zahlen des Global Wind Energy Council (GWEC) aus Brüssel weltweit eine zusätzliche Windenergie-Leistung von rund 63.000 Megawatt (MW) installiert worden. Rund um den Globus stehen somit On- und Offshore-Windkraftanlagen mit einer Leistung von über 432.400 MW.

China dominiert den Welt-Windmarkt beeindruckend
Die Zuwachsrate ist damit erneut leicht gestiegen. Im Jahr 2014 war die weltweite Windenergieleistung um gut 16 Prozent gestiegen (+51.000 MW), im Jahr 2013 um knapp 13 Prozent (+36.000 MW). Schneller war der Windenergie-Weltmarkt zuletzt im Jahr 2012 gewachste (+19 Prozent). Erneut hat sich China im Jahr 2015 als der mit Abstand wichtigste Windenergie-Markt positioniert. Auf das Land der Mitte entfallen nach vorläufigen Zahlen alleine 30.500 MW und damit über 48 Prozent des Gesamtzubaus. Hinter China folgen die USA (+8.598 MW), Deutschland (+6.013 MW), Brasilien (+2.754 MW) und Indien(+2.623 MW). Zudem haben es Kanada (+1.500 MW), Polen (+1.266 MW) und Frankreich (+1.073 MW) über die 1.000-MW-Marke geschafft. Die größten Zuwachsraten unter den großen Windenergie-Nationen haben sich nach den Zahlen des GWEC für Kanada (+46 Prozent), Polen (+33 Prozent) und China (+27 Prozent) eingestellt. In China stehen nun Windturbinen mit insgesamt rund 145.100 MW Leistung, das ist gut ein Drittel der globalen Gesamtleistung.

GWEC geht für 2016 für breitere Windenergie-Marktverteilung aus

Steve Sawyer, Generalsekretär des GWEC, betonte, dass Windenergie die führende Position beim Wechsel weg von fossilen Energien einnimmt. Man sehe neue Märkte in Afrika, Asien und Lateinamerika, die im kommenden Jahrzehnt zu Marktführern gehören werden. Windkraft hat auch neue Kapazitäten in Europa und in den USA gebracht, neue Turbinen-Konfigurationen haben dafür gesorgt, dass die Windenergie in immer Regionen wettbewerbsfähig sein kann, so Sawyer.

2015 sei ein großes Jahr für große Märke gewesen. China, die USA, Deutschland und Brasilien haben neue Rekorde erzielt. Aber auch in den neuen Märkte sei viel Aktivität zu spüren. Sawyer geht für 2016 von einer breiteren Verteilung der neuen Windenergie-Installationen aus.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Windenergiebranche:
Windenergie-Markt Deutschland: 2015 war zweitbestes Jahr
Offshore-Windenergie: Branche erwartet Ausbau-Normalisierung nach Boom in 2015
Übersicht zum Windenergiemarkt Deutschland 2015
Windenergie-Weltmarkt 2014: Vestas Nummer eins - Siemens verdrängt Enercon
Weltrekord: Globaler Windenergie-Zubau übersteigt erstmals 50.000-MW-Schwelle







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
29.09.2016 - Weltpremiere: Erstes Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab
29.09.2016 - EU-Preisregelung: Nach Trina Solar und Jinkosolar steigt auch Ja Solar aus
29.09.2016 - Ventotec sichert sich bis zu 280 Siemens-Windturbinen
29.09.2016 - RENIXX und DAX legen zu – RWE und E.ON nach OPEC-Entscheidung gefragt – Sunpower verklagt Telsa-Tochter Solarcity – Vestas mit Auftrag – Analysten bewerten Nordex und China Longyuan Power
29.09.2016 - OPEC begrenzt Ölförderung - Ölpreis und RENIXX steigen
29.09.2016 - Wie WSB Service Windparks nach 20 Jahren weiter betreiben will
29.09.2016 - Volkswagen steuert in die neue Mobilitätswelt
29.09.2016 - MHI Vestas sammelt dicke Offshore-Windaufträge
29.09.2016 - RENIXX-Check: RENIXX und DAX legen zu – OPEC senkt Ölförderung – Ja Solar steigt aus EU-Preisbindung aus – Meyer Burger baut Stellen ab
29.09.2016 - Reetec vereinfacht Technik-Steuerung von Offshore-Windturbinen
 
Strom-News
29.09.2016 - EU-Preisregelung: Nach Trina Solar und Jinkosolar steigt auch Ja Solar aus
29.09.2016 - Wie WSB Service Windparks nach 20 Jahren weiter betreiben will
29.09.2016 - Volkswagen steuert in die neue Mobilitätswelt
29.09.2016 - MHI Vestas sammelt dicke Offshore-Windaufträge
29.09.2016 - Reetec vereinfacht Technik-Steuerung von Offshore-Windturbinen
29.09.2016 - Vor innogy-Börsengang – Warum Kommunen ihre RWE-Anteile jetzt verkaufen
 
International-News
29.09.2016 - EU-Preisregelung: Nach Trina Solar und Jinkosolar steigt auch Ja Solar aus
29.09.2016 - OPEC begrenzt Ölförderung - Ölpreis und RENIXX steigen
27.09.2016 - Gabriel eröffnet WindEnergy 2016
23.09.2016 - Parlament stimmt Pariser Klimaabkommen zu
21.09.2016 - UN: Ban Ki-moon optimistisch für Paris-Klimavertrag
20.09.2016 - Solarstrom in Abu Dhabi so günstig wie nie

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt