IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
26.07.2017, 16:36 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Großbritannien verbietet ab 2040 Verbrennungsmotoren

London - Die britische Regierung hat einen umfangreichen Plan vorgelegt, um die Luft im Königreich sauberer zu machen. Zentrales Element ist dabei das Verkaufsverbot von Autos mit Verbrennungsmotoren ab 2040.

Nahezu zeitgleich mit dem Bekanntwerden des Verbots von Verbrennungsmotoren in Großbritannien ab 2040 hat der deutsche Autobauer BMW angekündigt, in England eine Produktion für Elektroautos aufbauen zu wollen. Geplant ist der Bau eines vollelektrischen Mini-Modells im Werk in Oxford.

Ziel der Briten: Verkehr bis 2050 völlig emissionsfrei
Um die Luftqualität zu verbessern, will die die Regierung in London Verbrennungsmotoren ab 2040 verbieten. Das gilt Berichten zufolge auch für Hybridantriebe. Im kommenden Jahr will das Vereinigte Königreich zudem eine „Clean Air Strategy“ verabschieden, mit der neben dem Verkehrssektor weitere Quellen der Luftverschmutzung adressiert werden. Transportminister Chris Graykling erklärte, man sei entschlossen, eine grüne Revolution im Verkehr zu erreichen und die Verschmutzung in Städten zu reduzieren. Um den Verkehr bis 2050 völlig emissionsfrei zu gestalten, investiere man 600 Mio. britische Pfund in die Entwicklung, Produktion und Nutzung von emissionsarmen Fahrzeigen. Umweltminister Michael Gove sagte, dass die Regierung insgesamt sogar drei Milliarden Pfund in ein Programm zur Luftreinhaltung und zu Emissionssenkung im Verkehr stecken will. Es geht insbesondere um die Senkung der Stickstoffoxid-Emissionen.

BMW baut Elektro-Mini in Oxford
Passend dazu erklärte BMW bereits am Dienstag (25.07.2017), dass ein vollelektrischer Mini als Drei-Türer in England produziert werden soll. Die Produktion des vollelektrischen Mini Modells startet 2019 im BMW Group Werk in Oxford. Der Antriebsstrang kommt allerdings aus Deutschland, und zwar aus Dingolfing und Landshut, den BMW-Kompetenzzentren für Elektromobilität. Die Entscheidung für Oxford sei vor dem Hintergrund gefallen, dass das Werk den Großteil aller Mini Drei-Türer produziert. Für 2025 erwartet BMW insgesamt einen Verkaufsanteil elektrifizierter Fahrzeuge zwischen 15 und 25 Prozent. Allerdings werden Faktoren wie Gesetzesanforderungen, Anreizsysteme und die Ladeinfrastruktur Einfluss darauf haben, in welchem Umfang die E-Mobilität in jedem einzelnen Land eine Rolle spielen wird, so der Autokonzern.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Mobilität:
TerraE-Konsortium plant Gigafactory
Daimler im Spagat zwischen Abgasskandal und elektromobiler Zukunft
Elektromobilität besteht mehrjährigen Praxistest in Hamburg
EJ: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Energie-Veranstaltung: Baukostenzuschüsse (BKZ) richtig berechnen! - EW Medien und Kongresse GmbH
Windenergie-Projekte von EDF EN Deutschland
Lautlos durch Deutschland GmbH: Elektromobilität ist die einzig klare Antwort auf den Abgasskandal der deutschen Automobilbranche
Strom- und Gastarife - Anbieterwechsel auf strompreisrechner.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Strom-News
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
 
Elektromobilität-News
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
18.10.2017 - Elektromobilität: Heidelberg testet effiziente Mobilitäts-Plattform
18.10.2017 - Deutscher Solarpreis vergeben
18.10.2017 - NRW fördert Elektromobilität mit staatlicher Prämie

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt