08.01.2013, 16:29 Uhr

Größtes Biomasse-Kraftwerk der Welt nimmt Betrieb auf

Zug, Switzerland – Die Foster Wheeler AG hat mitgeteilt, dass das mit 200 Megawatt (MW) elektrischer Leistung weltweit größte Biomasse-Kraftwerk von GDF Suez in Polen in Betrieb genommen worden ist. Die Anlage steht in Polaniec im Süden Polens und wird ausschließlich mit Biomasse befeuert. Sie ist mit dem weltweit größten und fortschrittlichsten Kessel ausgerüstet, der auf Basis der sogenannten CFB (circulating fluidized-bed)-Technologie von Forster Wheeler geliefert worden ist. Diese Technologie erlaubt eine große Bandbreite von verschiedenen Biomassen inklusive landwirtschaftlichen Agrarprodukten wie Getreiden. Agrar-Biomasse kann schneller und im größeren Stil produziert werden als holzbasierte Biomassen, wodurch die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Energie aus Biomasse steigt, so Foster Wheeler.

Anlageneffizienz liegt bei über 36 Prozent

Die Herausforderung liege immer darin, einen Kessel zu entwicklen, der zuverlässig die problematischen Agrar-Biomassen verbrenne und gleichzeitig die Dampftemeperaturen zu erhöhen, um eine hohe Effizienz der Anlge zu erreichen, erklärte Jaroslaw Mlonka, CEO von Foster Wheeler Energia Polska. Durch die angewandte CFB-Technologie sowie weitere Verbesserungen könne die Anlageneffizienz bei über 36 Prozent liegen, bei einem Anteil von Agrar-Biomassen bis zu 20 Prozent. Die Anlage in Polaniec wird von GDF Suez betrieben. Der kommerzielle Betrieb ist bereits im November 2012 und damit sechs Wochen vor dem geplanten Termin aufgenommen worden.

Weitere News und Infos zum Thema


© IWR, 2013