10.04.2014, 17:15 Uhr

Schwedisches Möbelhaus ordert 49 Vestas-Turbinen für US-Windpark

Conshohocken, USA – Ein schwedisches Möbelhaus will bis zum Jahre 2020 seinen gesamten Energiebedarf aus erneuerbaren Energien beziehen: Zu diesem Zweck erwirbt das Unternehmen nun einen mit dänischer Technik ausgestatten Windpark in den USA.

Der Hoopeston Windpark liegt knapp 200 km südlich von Chicago und besitzt eine Kapazität von 98 Megawatt (MW). Dies ist das erste Investment des schwedischen Möbelkonzerns Ikea in einen US-Windpark und gleichzeitig das größte einzelne Investment des Unternehmens im Bereich der regenerativen Energien.

Vestas liefert Turbinen