11.09.2014, 14:11 Uhr

Spanien kann jetzt nachts Solarstrom nutzen

Ludwigshafen – Der Chemie-Konzern BASF und die Novatec Solar GmbH haben in Südspanien ein neuartiges solarthermisches Kraftwerk in Betrieb genommen. Durch die neue Flüssigsalz-Technologie kann die Solarenergie effektiver zwischengespeichert werden. So gehen in Spanien auch nachts die Lichter nicht aus.

Spanien hat bei solarthermischen Kraftwerken europaweit eindeutig die Nase vorn. Das Land vereinigt über 90 Prozent der in Europa installierten solarthermischen Kraftwerksleistung auf sich, da neben der guten Solarstrahlung bislang auch die politischen Rahmenbedingungen für diese Technologie stimmten. Nun testen Novatec und BASF in Spanien im Rahmen einer neuen technischen Anwendung den Einsatz von Flüssigsalzen. Diese ermöglichen zudem eine bessere Energie-Speicherung, so dass die Stromerzeugung auch in den Nachtstunden erfolgen kann.

Flüssigsalz ersetzt Thermoöle