06.04.2018, 14:36 Uhr

Deutsche Windtechnik expandiert mit Windservice in den Niederlanden

Bremen - Die Deutsche Windtechnik AG vermeldet einen neuen Vertragsabschluss über Full-Service-Leistungen in den Niederlanden. Damit setzt das Windservice-Unternehmen den internationalen Expansionskurs fort.

Die Deutsche Windtechnik AG hat mit der Service-Übernahme des niederländischen Windparks Koegorspolder C.V. eine weitere Grundlage für das angestrebte nachhaltige Wachstum des Unternehmens gelegt.

Vollwartung des Windnparks Koegorspolder C.V.

Ab April 2018 übernimmt die Deutsche Windtechnik B.V. die komplette Instandhaltung des Windpark Koegorspolder C.V. Der im Südwesten der Niederlande verortete Windpark umfasst 22 Anlagen V80 des Herstellers Vestas. Die Laufzeit des Vollwartungsvertrags umfasst zehn Jahre.

Deutsche Windtechnik in den Niederlanden erfolgreich

Die Instandhaltung der Vestas-Windkraftanlagen erfolgt durch niederländische Serviceteams. In den Bereichen Engineering, Großkomponentenwechsel und Überwachung wird darüber hinaus eng mit den entsprechend spezialisierten Kollegen in Deutschland zusammen gearbeitet. „Mit dem neuen Vollwartungsvertrag für den Windpark Koegorspolder hat die Deutsche Windtechnik in den Niederlanden einen großen Sprung nach vorne getan und eine gesunde Basis für weiteres nachhaltiges Wachstum der niederländischen Einheit geschaffen“, freut sich Geert Timmers, Managing Director Deutsche Windtechnik B.V.

Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer und Gamesa.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018