15.02.2011, 11:23 Uhr

Kanada: Ontario stoppt Offshore-Wind Projekte

Toronto, Kanada – Das Umweltministerium der kanadischen Provinz Ontario hat den vorläufigen Ausstieg der Region aus der Offshore-Windenergie bekanntgegeben. Einer Mitteilung zufolge werden für Offshore-Projekte keine Zulassungen mehr erteilt. Zudem werden entsprechende Projekte nicht für das Programm der Einspeisetarife berücksichtigt, bestehende Projekte sollen ausgeschlossen werden. Die Ankündigung bezieht sich offenbar in erster Linie auf Projekte, die in den Großen Seen zwischen den USA und Kanada errichtet werden sollen. Da bisher nicht genügend wissenschaftlicher Erkenntnisse zu den Bedingungen von Offshore-Projekten in Süßwasser-Standorten vorlägen sollen die Projekte ausgesetzt werden. John Wilkinson, Umweltminister von Ontario: „Wir werden mit unseren US-Nachbarn zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Offshore-Windenergie-Projekte umweltverträglich sind. Offshore-Windenergie auf Süßwasserseen ist ein neues Konzept, dass ein behutsames Vorgehen erfordert, bis die Wissenschaft die Auswirkungen auf die Umwelt erforscht hat."

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema Windenergie:


© IWR, 2011