23.01.2013, 16:50 Uhr

Nordex-Aktie von Übernahme-Fantasien beflügelt

Münster – Die Aktie des Hamburger Windenergieanlagen-Herstellers Nordex hat im heutigen Handel in der Spitze um bis zu acht Prozent zugelegt. Aktuell steht für das Wertpapier ein Kursplus von 6,5 Prozent auf 4,16 Euro zu Buche (Xetra, Stand 16:03 Uhr). Gerüchte um eine mögliche Übernahme haben Medienberichten zufolge den Titel an die RENIXX-Spitze getrieben. "Der Aktionär Online" zitiert einen Händler, der GE als möglichen Kandidaten für diese Übernahme nennt. GE habe angekündigt, seinen Konkurrenten im Windenergie-Sektor Marktanteile abknöpfen zu wollen. GE hat bei der Vorlage der aktuellen Finanzzahlen angegeben, dass der Auftragseingang für neue Windenergieanlagen zurückgegangen ist. Der Unternehmenssprecher von Nordex wollte zu diesen Gerüchten keine Stellung beziehen.

GE will im deutschen Onshore-Markt zulegen

Einem Bericht von Bloomberg zufolge plant GE vor allem ein Wachstum im deutschen Onshore-Windenergie-Markt. Die für Schwachwindstandorte konzipierte 2,5 MW-Anlage von GE soll dabei zukünftig vor allem im Süden Deutschlands an den Mann gebracht werden, wird Stephan Reimelt, CEO der Deutschland-Division zitiert.


© IWR, 2013