11.04.2007, 12:02 Uhr

S.A.G. Solarstrom gründet italienische Niederlassung

Freiburg - Die S.A.G. Solarstrom hat in Mailand ihre Tochtergesellschaft S.A.G. Solar Italia s.r.l. gegründet. Die Geschäftsführung der S.A.G. Solar Italia s.r.l. übernimmt Angelo Prete. Der 33-jährige stammt aus Taranto in Apulien und ist studierter Bauingenieur und Master of Business Administration. Prete startet mit einem Team, das aus vier Mitarbeitern bestehen wird. "Schwerpunkt unserer Arbeit wird - wie auch in den anderen Ländern, in denen die S.A.G. Solarstrom tätig ist -, der Vertrieb von Solarstromanlagen an Privat- und Gewerbekunden sein", sagte Angelo Prete. "Durch Messeauftritte und Kontakte liegen uns bereits viele Anfragen vor", so Prete weiter.
Im Jahr 2006 sind nach SAG-Angaben in Italien rd. 7 MWp PV-Leistung installiert worden. Bei weitem nicht so viel, wie erwartet. Verantwortlich dafür seien administrative Hindernisse. "Unsere Gründung erfolgt daher zum richtigen Zeitpunkt", betont Uwe Ilgemann, Vorstandssprecher der S.A.G. Solarstrom.
"Das neue Solar-Fördergesetz wurde stark vereinfacht. Außerdem sind die italienischen Kunden durch die öffentliche Diskussion gut informiert. Deshalb wird der Markt in Italien in diesem Jahr deutlich wachsen", so Uwe Ilgemann weiter. Seit Anfang März gilt in Italien das überarbeitete Solar-Fördergesetz "Conto Energia". Das Ziel der Förderung wurde nochmals erhöht und liegt jetzt bei 3.000 MW bis zum Jahr 2016. Die neue Regelung sieht eine Vergütung abhängig von Leistung und Systemtyp vor.

Weitere Infos und Meldungen zum Thema Solarenergie
Evergreen Solar: Ausweitung der Handelsbeziehungen mit SunEdision – Auftragsvolumen auf über 500 Mio. US-Dollar erhöht
Planungsunternehmen im Solarenergie-Sektor
EEG-Vergütungsrechner für Strom aus Photovoltaik
Zur internationalen Branchenplattform der regenerativen Energiewirtschaft
Stellenangebot: providata GmbH sucht Projektmanager m/w/d
Veranstaltung: Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und Gründungen für Windenergieanlagen - Haus der Technik e.V.
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de



Quelle: iwr/11.04.07/