20.08.2014, 14:27 Uhr

Schweizer Terravent investiert in deutschen Windpark

Dietikon, Schweiz / Berlin - Die Schweizer Beteiligungsgesellschaft Terravent hat sich beim Kauf eines 20 Megawatt (MW) großen Windparks in Deutschland durch das Ingenieur- und Beratungsunternehmen 4initia GmbH wirtschaftlich beraten lassen. Jetzt wurde der erste deutsche Windpark ins Portfolio übernommen.

Der Windpark liegt im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern und wurde von Enertrag entwickelt und veräußert. Für Terravent handelt es sich um die erste Windenergie-Investition in Deutschland.

Terravent will mehr deutsche Windparks kaufen

Terravent ist eine Schweizer Beteiligungsgesellschaft und investiert in Onshore-Windparks im europäischen Ausland. Hinter der Gesellschaft stehen verschiedene Schweizer Energieunternehmen wie z.B. die Axpo Gruppe oder SN Energie.Stefan Wittwer, Terravent Geschäftsführer: „Mit diesem Windpark haben wir nach vier französischen Projekten jetzt auch erstmals in Deutschland investiert. Dabei hat uns das Know-how von 4initia sehr geholfen.“ Terravent möchte das eigene Windparkportfolio von aktuell 90 MW weiter ausbauen und ist an weiteren Projekten in Deutschland interessiert.

Repowering-Projekt in Deutschland: Acht Nordex-Anlagen ersetzen Altanlagen

Entwickelt und realisiert hat den Windpark in Deutschland der Windkraftprojektierer Enertrag. Der Windpark wurde 2014 errichtet. Die Anlagen profitieren von einem Repowering-Bonus, der den Abbau alter, ineffizienter Windkraftanlagen ermöglichte. "Terravent hat den Windpark vollständig erworben", erklärt Wittwer. Zum Einsatz kommt neuste Turbinentechnologie des Herstellers Nordex. Möglich wurde der Kauf des Windparks durch eine Erhöhung der Kapitalzusagen der Terravent-Aktionäre im Dezember 2013.

Stadtwerke Stuttgart ebenfalls Kunde von 4initia

Lars Deckert, Geschäftsführer der 4initia, erklärte: "Wir freuen uns sehr, für den Terravent Markteintritt in Deutschland ausgewählt worden zu sein und konnten zielgerichtet und erfolgreich unterstützen." 4initia führt technische und wirtschaftliche Due-Diligence-Beratungen für Projekte in Deutschland sowie Frankreich und Großbritannien durch. Zuletzt hat 4initia auch die Stadtwerke Stuttgart beim Kauf von Windparks unterstützt.

Weitere News und Infos zum Thema Windenergie:

Nordex-Windkraftanlagen und Kontakt


© IWR, 2014