07.02.2011, 10:52 Uhr

SolarWorld AG steigert Umsatz auf 1,3 Mrd. Euro

Bonn – Die SolarWorld AG hat den Umsatz in 2010 um 29 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro (2009: 1,013 Mrd. Euro) gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) für 2010 betrug vorläufigen Zahlen zufolge 193 Mio. Euro (2009: 153 Mio. Euro), die EBIT-Marge lag bei 15 Prozent (2009: 15 Prozent) und der Konzerngewinn erhöhte sich 2010 auf 89 Mio. Euro (2009: 59 Mio. Euro). Der Absatz von Wafern- und Solarmodulen stieg um 42 Prozent auf 819 MW (2009: 578 MW) bei einem Auslandsanteil von 59 Prozent.

Der Konzern gab weiterhin bekannt, dass auf der Hauptversammlung am 24.05.2011 der Vorstand eine erhöhte Dividende von 19 Eurocent (2009: 16 Eurocent) pro Stückaktie vorschlagen werde.

Übernahme der Solarparc AG

Die Frist für die Aktionäre der Solarparc AG ihre Aktien gegen solche der SolarWorld AG einzutauschen endete am 28.01 2011. Bis zur Frist wurde das Übernahmeangebot für insgesamt 3.675.140 Aktien der Solarparc AG angenommen. SolarWorld hält damit rund 90 Prozent der Solarparc Aktien und bietet vom 04.02 bis zum 17.02.2011 weiteren Aktionären der Solarparc AG die Möglichkeit, ihre Aktien einzutauschen.

Aktie klettert

Die Aktie von SolarWorld klettert heute bislang um knapp zehn Prozent auf 8,59 Euro (Stand 10:35 Uhr).

SolarWorld schürft nach Lithium


© IWR, 2011