IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
10.05.2017, 09:31 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Start-Ups entwickeln intelligentes Batteriekraftwerk

Ilmenau/Schmalkalden – Zwei Start-Ups aus Thüringen wollen gemeinsam ein intelligentes Batteriekraftwerk entwickeln. Der Speicher soll nicht nur für Versorger und Industriebetriebe, sondern auch für Privathaushalte interessant sein.

Die beiden Thüringer Start-Up-Unternehmen Excello Batteriekraftwerke GmbH aus Schmalkalden und ifesca GmbH aus Ilmenau haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, bei dem es um die Entwicklung und Vermarktung eines intelligenten Batteriekraftwerkes geht. Im Ergebnis dieser Zusammenarbeit soll ein „einzigartiges Produkt“ stehen, welches nicht nur für Energieversorger und Industriebetriebe, sondern perspektivisch auch für Privathaushalte interessant ist.

Start-Ups kombinieren effizienten Speicher mit künstlicher Intelligenz

Den Kern des neuen Systems bilden einerseits ein spezielle Stromspeicher von Excello und zudem ein Energiemanagementsystem von ifesca. Die Excello-Speicher können dabei nach Angaben der beiden Partner gut in vorhandene Infrastrukturen, wie sie beispielsweise bei Stadtwerken oder Gewerbebetrieben mit Eigenerzeugungsanlagen vorzufinden sind, integriert werden.

Künstliche Intelligenz steuert Energie-Mengen und -Flüsse
Die Entscheidungen über den Zeitpunkt der Ein- und Ausspeicherung sowie die jeweilige Energiemenge übernimmt das Künstliche-Intelligenz-System Aiva von ifesca. Das Aiva-System kümmert sich selbständig darum, dass zu jedem Zeitpunkt alle benötigten Daten vorliegen. Anschließend werden diese Planungsdaten an alle Beteiligen inklusive einem möglichen Energiehändler übertragen. Der Endnutzer wird dabei ein Gesamtpaket angeboten, dass von der Planung, über den Aufbau des Speichersystems und der vollautomatisierten Betriebsführung bis hin zur Vermarktung überschüssiger Energie aus beispielsweise Anlagen gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz reicht.

Energiespeicher: Neuer Wachstumsmarkt der Energiewende
Stromspeicher werden für die Energiewende immer wichtiger und entwickeln sich daher zu einem großen Wachstumsmarkt in allen Größenordnungen. So entsteht in Schleswig-Holstein eine Batterie mit einer Leistung von 48 Megawatt (MW). Andere Anbieter kleine Energiespeicher für den Hausgebrauch.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Energiewirtschaft
Riesiger Batteriespeicher entsteht in Schleswig-Holstein
EnBW und Bosch gründen Stromspeicher-Firma
Solarwatt entwickelt modularen Stromspeicher
Energie-Termin: Netzleitstellen - Aktuelle Anforderungen an Netzführung und Leittechnik - EW Medien und Kongresse GmbH
Photovoltaik- und Speicherprodukte bei IBC Solar
Intersolar Europe 2017: Schulterschluss von Wind- und Solarenergie im Workshop
Stellenangebot: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Solarenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
 
Produkt-News
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
09.10.2017 - Tesla: Absatzzahlen stark - Elektrotruck und Model 3 im Verzug
28.09.2017 - Premiere: Grünes Emissionshaus repowert Windpark

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt