IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
10.05.2017, 09:31 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Start-Ups entwickeln intelligentes Batteriekraftwerk

Ilmenau/Schmalkalden – Zwei Start-Ups aus Thüringen wollen gemeinsam ein intelligentes Batteriekraftwerk entwickeln. Der Speicher soll nicht nur für Versorger und Industriebetriebe, sondern auch für Privathaushalte interessant sein.

Die beiden Thüringer Start-Up-Unternehmen Excello Batteriekraftwerke GmbH aus Schmalkalden und ifesca GmbH aus Ilmenau haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, bei dem es um die Entwicklung und Vermarktung eines intelligenten Batteriekraftwerkes geht. Im Ergebnis dieser Zusammenarbeit soll ein „einzigartiges Produkt“ stehen, welches nicht nur für Energieversorger und Industriebetriebe, sondern perspektivisch auch für Privathaushalte interessant ist.

Start-Ups kombinieren effizienten Speicher mit künstlicher Intelligenz

Den Kern des neuen Systems bilden einerseits ein spezielle Stromspeicher von Excello und zudem ein Energiemanagementsystem von ifesca. Die Excello-Speicher können dabei nach Angaben der beiden Partner gut in vorhandene Infrastrukturen, wie sie beispielsweise bei Stadtwerken oder Gewerbebetrieben mit Eigenerzeugungsanlagen vorzufinden sind, integriert werden.

Künstliche Intelligenz steuert Energie-Mengen und -Flüsse
Die Entscheidungen über den Zeitpunkt der Ein- und Ausspeicherung sowie die jeweilige Energiemenge übernimmt das Künstliche-Intelligenz-System Aiva von ifesca. Das Aiva-System kümmert sich selbständig darum, dass zu jedem Zeitpunkt alle benötigten Daten vorliegen. Anschließend werden diese Planungsdaten an alle Beteiligen inklusive einem möglichen Energiehändler übertragen. Der Endnutzer wird dabei ein Gesamtpaket angeboten, dass von der Planung, über den Aufbau des Speichersystems und der vollautomatisierten Betriebsführung bis hin zur Vermarktung überschüssiger Energie aus beispielsweise Anlagen gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz reicht.

Energiespeicher: Neuer Wachstumsmarkt der Energiewende
Stromspeicher werden für die Energiewende immer wichtiger und entwickeln sich daher zu einem großen Wachstumsmarkt in allen Größenordnungen. So entsteht in Schleswig-Holstein eine Batterie mit einer Leistung von 48 Megawatt (MW). Andere Anbieter kleine Energiespeicher für den Hausgebrauch.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Energiewirtschaft
Riesiger Batteriespeicher entsteht in Schleswig-Holstein
EnBW und Bosch gründen Stromspeicher-Firma
Solarwatt entwickelt modularen Stromspeicher
Veranstaltung zum Thema Energiespeicher
Photovoltaik- und Speicherprodukte bei IBC Solar
Intersolar Europe 2017: Schulterschluss von Wind- und Solarenergie im Workshop







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
23.06.2017 - Neue NRW-Regierung lässt jahrelange Windparkplanung platzen
23.06.2017 - Windindustrie: Schließt Siemens Gamesa deutsche Adwen-Fabrik?
23.06.2017 - Börse: RENIXX leichter – Nordex-Aktie erneut im Keller – Deutsche Bank empfiehlt Eon und RWE
23.06.2017 - Umweltministerium hilft bei Klima-Anpassungen
23.06.2017 - Internationale Windpark-Aufträge für GE und Senvion
23.06.2017 - EWE plant weltgrößte Batterie
23.06.2017 - Windenergie in Russland erwacht
23.06.2017 - RENIXX legt ordentlich zu: Solartitel von Canadian, Yingli und Jinko an der Spitze – Nordex unter Druck
23.06.2017 - Was Oettinger mit CO2-Steuer meint
23.06.2017 - PlanET eröffnet Biogas-Leitung in den Niederlanden
 
Solarenergie-News
22.06.2017 - SPD will mehr Erneuerbare, mehr Wasserstoff und ein Klimaschutzgesetz
22.06.2017 - Sonne soll Trumps Mexikomauer bezahlen
22.06.2017 - Warum sich Mieterstrom im Osten besonders lohnen soll
21.06.2017 - Phoenix Solar packt weitere Photovoltaik-Projekte in die engere Wahl
21.06.2017 - Photovoltaik: Analysten erwarten Aufholjagd monokristalliner Solarzellen
21.06.2017 - Erneuerbaren-Branche sieht neue Phase der Energiewende
 
Markt-News
23.06.2017 - Neue NRW-Regierung lässt jahrelange Windparkplanung platzen
23.06.2017 - Windenergie in Russland erwacht
22.06.2017 - Thüga wird Gateway-Administrator für Hannover
21.06.2017 - Bundesverband Neue Energiewirtschaft wird europäisch
21.06.2017 - Baden-Württemberg will deutscher Leitmarkt für Elektromobilität werden
21.06.2017 - Erneuerbaren-Branche sieht neue Phase der Energiewende

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt