05.05.2012, 14:18 Uhr

Japan schaltet alle Atomkraftwerke in Rekordzeit ab

Münster - In Japan ist heute das letzte von insgesamt 54 Atomkraftwerken abgeschaltet worden. Damit ist Japan nach über 40 Jahren wieder ein atomstromfreies Land. Im Ergebnis ist damit binnen eines Jahres der schnellste und radikalste Atomausstieg der Welt vollzogen worden, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. Die japanischen Kernkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rd. 50.000 Megawatt (MW) haben bisher 30 Prozent des Stroms in Japan erzeugt. Wegen der Insellage und fehlender Verbindungen kann Japan keinen Strom aus dem Ausland importieren und ist auf heimische Ersatzkraftwerke angewiesen, so das IWR.

Japan: Beispielloser Schnellausstieg aus der Kernenergie