27.08.2012, 11:42 Uhr

EEG-Umlage: Energieintensive Industrie trägt nur 0,3 Prozent

Berlin – Nach einer aktuellen Studie der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) erhöht sich die EEG-Umlage zunehmend aufgrund der Entlastung energieintensiver Unternehmen. So ermittelte das Institut für ZukunftsEnergiesysteme (IZES), dass die EEG-Umlage im Jahr 2012, statt wie derzeit 3,59 Cent je Kilowattstunde (ct/kWh), ohne Privilegierungen nur 2,83 ct/kWh betragen hätte.

Industrie verbraucht viel und zahlt wenig