09.10.2014, 16:20 Uhr

Seit 2000: Strompreise für Verbraucher verdoppelt - Stadtwerke minus 4 Prozent

Wiesbaden - Die durchschnittlichen Erzeugerpreise für Strom lagen im August 2014 rund 35 Prozent höher als im Januar 2000. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entwickelten sich die Preise für die verschiedenen Abnehmergruppen wie Verbraucher und Industrie in diesem Zeitraum allerdings sehr unterschiedlich.

Laut Destatis haben sich die Preise für an private Haushalte abgegebenen Strom über den gesamten Zeitraum von Januar 2000 bis August 2014 nahezu verdoppelt (+92 Prozent). Auch industrielle Großabnehmer (+76 Prozent) und kleinere Gewerbebetriebe (+79 Prozent) mussten deutlich mehr bezahlen. Die Preise für Weiterverteiler lagen dagegen im August 2014 rund vier Prozent unter den Preisen von Januar 2000.

Höchste Strompreise 2008