24.10.2013, 17:01 Uhr

Photovoltaik-Leistung in Indien übersteigt zwei Gigawatt

Münster - Ende August haben die Photovoltaik(PV)-Anlagen in Indien eine Nennleistung von 2,1 Gigawatt (GW) erreicht. Zahlen des indischen Ministeriums für neue und erneuerbare Energien (MNRE) weisen einen Zubau an netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen im August von 130 Megawatt (MW) aus.

Diesem Aufwärtstrend ging allerdings ein vergleichsweise geringer Zubau im Frühjahr voraus. Seit dem Beginn des indischen Finanzjahres (vom 1. April bis 31. März) wurden insgesamt lediglich 284 MW Solarleistung installiert. Ziel für das laufende Finanzjahr sind allerdings 1.100 MW. Insgesamt belief sich die Gesamtleistung der netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen im Land Ende August auf rund 1.970 MW, der netzferne Leistungsanteil lag bei etwa 130 MW.

Ausbauziele liegen in weiterer Ferne

Trotz des leichten Anstiegs der PV-Leistung hinkt der Ausbau den Zielen des nationalen Solar-Programms (National Solar Mission, NSM), die einen Zubau von 20 GW netzgekoppelter und zwei GW netzunabhängiger Photovoltaik-Anlagen bis 2022 vorsieht, hinterher. Um der Zielsetzung Genüge zu tun, müsste eine Verzehnfachung der netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen in weniger als zehn Jahren erfolgen. Die Leistung der netzfernen müsste sogar auf das 15-fache klettern.

PV-Ausbau leidet unter ungewisser Förderpolitik

Derzeit beteiligt sich der netzgekoppelte Anteil der PV-Leistung an der erneuerbaren Stromversorgung mit etwa sieben Prozent, was gegenüber der Windenergie, die etwa 20.000 MW bzw. zwei Drittel der erneuerbaren Stromleistung bereitstellt, eher gering ausfällt. Seit Februar dieses Jahres ist die erste Phase des staatlichen Solarförderprogramms, Jawaharlal Nehru National Solar Mission (JNNSM), ausgelaufen, wodurch die Förderung praktisch zum Erliegen gekommen ist und viele Projekte in der Warteschleife hängen. Derzeit herrscht bei der Fortsetzung der zweiten Phase der JNNSM noch Ungewissheit, was die Ziele der Regierung nur noch weiter in die Ferne rücken lässt. Dennoch sind einige Solarprojekte auch ohne diese Förderung realisiert worden.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema

Vier GW: Indien plant weltgrößtes Solar-Kraftwerk


© IWR, 2013