23.08.2011, 12:23 Uhr

ReneSola nutzt niedrigen Kurs für Aktienrückkauf

Jiashan, China – Der chinesische Solarwafer-Hersteller ReneSola hat ein Aktienrückkauf-Programm für insgesamt rd. 100 Mio. US-Dollar aufgelegt. Damit hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf die Kursverluste der vergangenen Tage reagiert. Der Schritt sei notwendig, da die Aktien aktuell deutlich unterbewertet seien, so das Unternehmen. ReneSola hatte im vergangenen Quartal einen Gewinneinbruch von 95 Prozent zu verzeichnen. Die Anteile sollen nun nach und nach über den offenen Markt zurückgekauft werden. Ein konkretes Ende des Programms wurde noch nicht genannt.


© IWR, 2011