29.03.2018 15:23 Uhr

Starkes Wachstum

Starkes Wachstum:Frost & Sullivan prognostiziert hohe Investitionen in Windenergie

Frankfurt am Main - Laut einer aktuellen Studie von Frost & Sullivan mit dem Titel "The Global Wind Power Market, Forecast to 2025," wurden in den letzten fünf Jahren mehr als die Hälfte der weltweiten Windkraftkapazität aufgebaut. Der globale Windmarkt kann danach mit herkömmlichen Brennstoffen zunehmend mithalten. Bis 2025 werden jährlich 100 Milliarden US-Dollar an globalen Investitionen in die Windenergie prognostiziert.

Angetrieben wird der globale Windmarkt von verschiedenen Regierungsinitiativen zur Verbesserung der Energiesicherheit und insbesondere zur Reduktion des Kohleverbrauchs aufgrund wachsender Bedenken in Bezug auf den Klimawandel und die Luftverschmutzung. Ende 2016 fanden sich Windparks in über 80 Ländern. In ca. 26 Ländern, und dementsprechend in allen Regionen der Welt, waren Windparks mit über einem Gigawatt (GW) in Betrieb. Neben den vier Ländern an der Spitze des Marktes (China, die USA, Deutschland und Indien), werden neue Investitionen in Brasilien, Frankreich, Spanien und Großbritannien für die weitere Verbreitung sorgen, so Frost & Sullivan.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Frost & Sullivan, Windmarkt, Wachstum