IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.03.2012, 16:38 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Energie: Wind- und Solaranlagen verdrängen Gas- und Kohlekraftwerke

Münster – Am letzten Wochenende haben Wind- und Solaranlagen einen erheblichen Beitrag zur Stromversorgung in Deutschland geleistet. Wie sich Wind-und Solarenergie ergänzen, zeigt die untenstehende Grafik. Dargestellt ist exemplarisch die mittlere Kraftwerksleistung auf Stundenbasis für das letzte Wochenende (10. und 11.03.2012) in Deutschland.

Während nach den Daten der Strombörse EEX der mittlere Bedarf an Kraftwerksleistung in Deutschland (für Anlagen mit mindestens 100 MW) in der Nacht bis auf 43.000 Megawatt (MW) sinkt, steigt der Strombedarf an diesem Wochenende bis Mittag auf über 50.000 MW an. Wind- und Solarenergie decken in diesem Zeitraum bereits einen erheblichen Teil der Stromversorgung. Die Solarenergie kann vor allem die Spitzenlast am Mittag abdecken und hilft damit, teure Gas-Spitzenlastkraftwerke einzusparen. Durch den Einsatz von Wind- und Solaranlagen ist der restliche Bedarf an konventionellen Kraftwerken wie Atomkraftwerke, Braun- und Kohlekraftwerke (graue Stäbe) deutlich geringer als ohne den Einsatz regenerativer Energiequellen. Zudem können die Kraftwerke konstanter eingesetzt werden und sind damit nicht so schwankungsanfällig.




Weitere News und Infos zur Meldung
Erneuerbare schlagen Atomkraftwerke – das Märchen von der Stromknappheit
Energieversorgung laut Umweltminister Röttgen gesichert
Termine und Veranstaltungen zum Thema Strom
Energiedaten in Deutschland und NRW
© IWR, 2012







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
24.02.2017 - Deutschland beschleunigt Energiewende im Iran
24.02.2017 - Gamesa steigert Gewinn
24.02.2017 - Börse: Nordex stürzt ab, Senvion schwach – Gamesa: Mit Zahlen gegen den Abwärtstrend
24.02.2017 - Wie das RWE-Analystenecho ausfällt
24.02.2017 - Sturmtief Thomas sorgt für starken Windstromanteil
24.02.2017 - Siemens liefert Antrieb für Elektroschiff
24.02.2017 - Börse: Nordex bricht ein – Tesla vor Kapitalerhöhung? – Ja Solar und Gamesa nach Zahlen gefragt
24.02.2017 - Nordex-Aktie verliert zweistellig nach Umsatzwarnung
24.02.2017 - Modellprojekt zeigt: Verbrauchs-Transparenz senkt Wärmeverbrauch
23.02.2017 - Belgische Atomaufsicht verbietet Neustart von AKW Tihange 1
 
Solarenergie-News
24.02.2017 - Deutschland beschleunigt Energiewende im Iran
24.02.2017 - Sturmtief Thomas sorgt für starken Windstromanteil
23.02.2017 - Tesla rutscht in die roten Zahlen zurück und verliert CFO
22.02.2017 - Centrotherm erhält Großauftrag aus Asien
22.02.2017 - First Solar schreibt Verluste und hebt Prognose
22.02.2017 - Börse: Solaraktien schieben RENIXX über 450 Punkte – First Solar erhöht Ausblick – Moodys zieht Rating für Canadian Solar zurück

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt