06.12.2012, 16:55 Uhr

Katar installiert Klimainstitut und Solaranlagen mit 200 MW

Doha, Katar – Katar, Gastgeber der derzeit stattfinden UN-Klimakonferenz in Doha, will ein neues Klimaforschungsinstitut errichten und schreibt darüber hinaus Solarprojekte in einem Umfang von zunächst 200 Megawatt (MW) Leistung aus. Die Katar Stiftung hat zusammen mit dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) in Doha die Gründung eines Instituts zur Erforschung des Klimawandels angekündigt. Es wird das erste Institut seiner Art sein "in einem Land, dessen Wohlstand sich auf fossile Brennstoffe gründet", sagte PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber.

Kooperationsvereinbarung unterschrieben