15.08.2019, 10:00 Uhr

Erste Offshore Windturbine im Trianel Windpark Borkum II steht

Eemshaven - Der Ausbau der Offshore Windenergie in der Nordsee gewinnt in der zweiten Jahreshälfte 2019 an Fahrt. Jetzt wurde die erste Windkraftanlage im Trianel Windpark Borkum II (TWB II) errichtet.

Bis Ende 2019 wollen EWE und Trianel den Offshore-Windpark mit 32 Windkraftanlagen und einer Gesamtleistung von 200 MW trotz der Insolvenzanmeldung des Windkraftanlagen-Herstellers Senvion vollständig in Betrieb nehmen.

Offshore Windpark Trianel Borkum II im Zeitplan

Ende Juni 2018 hatten die Bauarbeiten für den Trianel Windpark Borkum II mit dem ersten Rammschlag begonnen. Anfang Dezember 2018 wurden die Fundamentarbeiten mit dem Setzen des 32. Monopiles und Transition Pieces im Zeitplan abgeschlossen. Zuvor hatte im September 2018 die Verlegung der Innerparkverkabelung begonnen, die zum Jahreswechsel ebenfalls fristgerecht abgeschlossen werden konnte. Seit Anfang 2019 wurden die Arbeiten zur Inbetriebnahme der elektrischen Einbauten in den Transition Pieces und Verbindung mit der parkinternen Umspannplattform durchgeführt. Der für ursprünglich Mitte April 2019 geplante Beginn der Installationsarbeiten für die Windkraftanlagen musste aufgrund der Insolvenzmeldung des Anlagenherstellers Senvion verschoben werden.

Über den Offshore Windpark Trianel Borkum II (TWB II)

Im Offshore Windpark Borkum II werden 32 Senvion Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 200 MW errichtet. 20 Stadtwerke, regionale Energieversorger und kommunalnahe Unternehmen sind an dem Windpark beteiligt. Neben der EWE AG mit einem Anteil von 37,5 Prozent ist ein Joint Venture des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich und der Fontavis AG mit 24,51 Prozent an TWB II beteiligt. Die Stadtwerke-Kooperation Trianel gemeinsam mit 17 Stadtwerken aus Deutschland halten einen Anteil von 37,99 Prozent. Die Gesamtinvestition für den Offshore-Windpark beträgt 800 Millionen Euro.

Offshore Windparks mit einer Leistung von 1.100 MW gehen in der zweiten Jahreshälfte 2019 in Betrieb

Geht alles nach Plan, dann werden Ende 2019 nach der Inbetriebnahme des Offshore Windparks Merkur im ersten Halbjahr zusätzlich noch die Offshore Windparks Borkum II (200 MW), Deutsche Bucht (269 MW), EnBW Hohe See (497 MW) und EnBW Albatros (112 MW) in Betrieb gehen. Die Windkraftleistung dieser neuen Offshore Windparks erreicht zusammen rd. 1.100 MW. Ende 2019 geht das EnBW-Atomkraftwerk Philippsburg 2 mit einer Leistung von 1468 MW endgültig vom Netz geht.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019