27.08.2019, 14:24 Uhr

Husum Wind: Betriebsmanagement von Windparks wird komplexer

Bremen - Die Anforderungen an die Betriebsführung von Windparks steigen kontinuierlich. Die Unternehmen reagieren auf diesen Trend und bündeln ihre Dienstleistungen zunehmend in einem Komplettangebot „Betriebsmanagement“. Das vorhandene Know how kommt den Windfirmen auch auf den Auslandsmärkten zugute.

Standen vor einigen Jahren noch wirtschaftliche oder technische Optimierung des Anlagenbetriebs im Vordergrund, so werden mittlerweile u.a. auch juristische Aspekte immer wichtiger. Die auf die Betriebsführung von Windparks spezialisierte WPD Windmanager GmbH trägt dieser Entwicklung Rechnung und präsentiert auf der Husum Wind 2019 das ganzheitlich Leistungsportfolio im Bereich Betriebsmanagement.

WPD Windmanager stellt Ansätze zur Optimierung des Anlagenbetriebs durch das Betriebsmanagement vor

Die WPD Windmanager GmbH & Co. KG aus Bremen widmet sich auf der diesjährigen Husum Wind (10. - 13.09.2019) den gestiegenen Anforderungen an den Betrieb von Windparks. Unter dem Motto „Mehr als nur Betriebsführung“ informiert das Bremer Unternehmen wie Betreiber über das Betriebsmanagement ihre Betriebsführung optimieren können. WPD Windmanager zeigt Betreibern auf, welche Leistungen neben der einfachen Betriebsführung noch für einen gewinnorientierten und vor allem rechtssicheren Betrieb von Windparks benötigt werden. Dazu zählen z.B. eine 24/7-Leitwarte mit schnellen Reaktionszeiten, ein eigener Außendienst mit proaktivem Instandhaltungsmanagement sowie haftungsrechtliche Fragestellungen wie die Übernahme der Anlagenverantwortung oder neue Anforderungen wie die Technische Richtlinie 10. WPD Windmanager zeigt die unterschiedlichen Betriebsführungskonzepte und die individuellen Optimierungsmöglichkeiten auf.

2.000 Windenergieanlagen mit über 4.000 MW in der Betreuung

Die WPD Windmanager GmbH & Co. KG beschäftigt rd. 370 Mitarbeiter und betreut 355 Windparks im In- und Ausland mit 1.965 Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 4.053 Megawatt (MW). Auf der Basis eines modularen Konzeptes können sich die Kunden des Unternehmens ihr Windpark-Betriebsmanagement individuell zusammenstellen, angefangen bei der Leitwarte mit 24/7-Service über das technische Controlling mit Außendienst, vor Ort oder Vertrags-, Versicherungs- und Qualitätsmanagement bis hin zu IT oder QHSE. Zum Kundenkreis des Unternehmens gehören Fondsgesellschaften, nationale und internationale Investorengruppen sowie institutionelle Anleger. Neben Deutschland ist WPD Windmanager auch in Belgien, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Polen, Kanada und Taiwan tätig.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019