07.01.2013, 17:38 Uhr

CEE kauft 50 MW-PV-Park in Niedersachsen

Hamburg – Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE erweitert ihr Photovoltaik-Portfolio um 50 Megawatt (MW). Das Unternehmen erwirbt den Solarpark Ahlhorn südlich von Oldenburg, der von der Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG entwickelt und gebaut worden ist. Die Freiflächenanlage Ahlhorn ist die bislang größte Photovoltaik-Investition im CEE-Solarportfolio. Mit einer Fläche von 96 Hektar zählt die Anlage im Gewerbe-, Industrie- und Technologiepark "Flugpark Ahlhorn" zu den größten Solaranlagen in Niedersachsen.

218.000 PV-Module liefern 47 Mio. kWh Strom jährlich

Bei dem Solarpark Ahlhorn handelt es sich um einen Bestandspark, der sich mit dem ersten Bauabschnitt von 18 Megawatt bereits seit März 2012 am Netz befindet. Mit der Ende 2012 erfolgten Fertigstellung des Erweiterungsabschnitts auf 50 Megawatt wird der Solarpark Alhorn nun jährlich rund 47 Millionen Kilowattstunden Strom liefern. Verbaut wurden 218.000 Solarmodule der Firmen Canadian Solar und SunEarth/SiG Solar. Die Wechselrichter stammen von voltwerk electronics, einem Unternehmen der Bosch-Gruppe, und Power-One. Für die technische Betriebsführung ist die Flugplatz Ahlhorn GmbH verantwortlich. Die kaufmännische Betriebsführung übernimmt die zur CEE-Gruppe gehörende CEE Operations GmbH, die sich auch um die operative Verwaltung des nahezu gesamten restlichen Wind-, Biomasse- und Solar-Kraftwerkportfolios der CEE kümmert.


© IWR, 2013