IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
03.08.2017, 12:38 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Nordex überrascht mit Quartals-Zahlen

Hamburg - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex überrascht mit den Zahlen für das zweite Quartal 2017. Das Jahresziel 2017 bestätigt das Unternehmen. Die Nordex-Aktie klettert deutlich.

Im zweiten Quartal 2017 verzeichnet die im weltweiten Aktienindex RENIXX World gelistete Nordex-Gruppe eine anziehende Dynamik des Geschäfts. Entscheidend war das Wachstum im cash-stabilen Servicebereich.

Nordex-Halbjahresumsatz erreicht 1,5 Mrd. Euro
Das Nordex-Geschäftsvolumen im zweiten Quartal 2017 kletterte auf 852,7 Mio. Euro (Q2/2016: 846,9 Mio. Euro) und trug damit wesentlich zum Halbjahresumsatz von 1,5 Mrd. Euro bei (H1/2016: 1,48 Mrd. Euro). Entscheidend war dabei das Wachstum im Service. Hier erhöhte sich der Umsatz im Halbjahr um gut 24 Prozent auf 150,3 Mio. Euro (H1/2016: 121,2 Mio. Euro), so Nordex.

Operatives Ergebnis geringer - Analysten zu pessimistisch
Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist geringer ausgefallen und betrug 117,5 Mio. Euro (H1/2016: 136,6 Mio. Euro). Analysten hatten hier teilweise einen deutlich höheren Rückgang erwartet. Infolge klettert die Nordex-Aktie im heutigen Handel um über 5 Prozent. Der Konzern erreicht eine EBITDA-Marge von 7,8 Prozent. Diese Entwicklung wurde durch die gute durchschnittliche Projektmarge der in Umsetzung befindlichen Projekte unterstützt, die sich auch in der auf 27,2 Prozent (H1/2016: 24,8%) gestiegenen Bruttomarge widerspiegelt. Der Konzerngewinn erreicht 22,6 Mio. Euro (H1/2016: 51,0 Mio. Euro).

Nordex mit stabiler Entwicklung
Die Leistung der neu errichteten Windkraftanlagen im zweiten Quartal kletterte auf 713 MW (Q1/2017: 416 MW) und trug damit zu einer weitgehend stabilen Entwicklung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei. Die Produktionsleistung verbesserte sich ebenfalls. In der Turbinenmontage lag der Output bei 1.536 MW (H1/2016: 1.298 MW). Das Wachstum von gut 18 Prozent geht wesentlich auf die Fertigung von Anlagen in Spanien zurück, von wo aus Nordex die Nachfrage für seine außereuropäischen Märkte deckt. Im Bereich Rotorblatt erhöhte sich die Produktion im Halbjahr um 30 Prozent, auch hier war die Entwicklung durch die Vorbereitung auf kurzfristig zu liefernde Projekte außerhalb von Europa begründet.

Nordex bestätigt Ziele für 2017
Zum 30. Juni 2017 verzeichnete Nordex einen Auftragsbestand inklusive Service von insgesamt 3,6 Mrd. Euro. Auf dieser Grundlage bestätigt Nordex die Ziele für das Gesamtjahr 2017. Danach soll der Umsatz die Bandbreite von 3,1 bis 3,3 Mrd. Euro erreichen und die Ebitda-Marge zwischen 7,8 und 8,2 Prozent liegen. Der Vorstand erwartet, dass sich die Working-Capital-Quote im zweiten Halbjahr 2017 vor allem durch Anzahlungen auf neue Aufträge auf 5 bis 7 Prozent reduziert und somit im angestrebten Zielkorridor liegen wird.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Weitere Meldungen und Infos zum Thema:
Nordex zieht Zwischenbilanz für besonders hohe Binnenland-Windturbine
Nordex verteidigt Marktanteil im Windenergiemarkt Deutschland
Zum aktuellen Kursverlauf der Nordex-Aktie
Original-PM: Nordex gewinnt Neukunden aus Frankreich
Windenergieanlagen von Nordex
Energie-Jobs: Projektentwickler Windenergie (m/w)
Energie-Termin: Type and Project Certification Workshop - Wind Farms
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


18.07.2018 - Drehpunkt bringt neues Eisman-Abrechnungsmodul auf den Markt
17.07.2018 - IEA besorgt wegen Rückgang der Energieinvestitionen
17.07.2018 - Innenparkverkabelung von Merkur Offshore fertiggestellt
16.07.2018 - Offshore Windparks sollen nachts weniger blinken
13.07.2018 - Solarworld kaum zu retten
13.07.2018 - IG Metall erwartet weiteren Stellenabbau in der Windbranche
12.07.2018 - Enova ersetzt Großkomponente an Enercon Windenergieanlage
11.07.2018 - Deutschland führend bei Offshore-Windstrom in Europa
11.07.2018 - EEG-Milliardenkonto schrumpft im sommerlichen Juni 2018
11.07.2018 - BGH bestätigt Urteil wegen Anlagenbetrugs mit Solaranlagen
11.07.2018 - Weltec baut Kooperation mit französischem Partner aus
10.07.2018 - Rekordauftrag für Nordex aus Brasilien
06.07.2018 - Dänemark plant 55 Prozent erneuerbare Energien
06.07.2018 - Neuer europäischer Solarstrom-Rekord im ersten Halbjahr 2018

 
 
 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt