07.02.2011, 12:22 Uhr

EU-Energiegipfel: Erneuerbare und Atomenergie förderwürdig

Brüssel - Die Europäische Union hat Ende der letzten Woche auf dem Energiegipfel in Brüssel beschlossen, neben erneuerbare Energien auch die Atomkraft zu fördern. Agenturberichten zufolge sollen Investitionen in erneuerbare Energien und Energien mit geringem CO2-Ausstoß gefördert werden. Die Formulierung "Energien mit geringem CO2-Austoß" beziehe sich auf die Atomkraft. Frankreich habe darauf hingewirkt, in dem Gipfelbeschluss neben regenerativen Energien die Atomkraft als besonders investitionswürdig einzustufen.

Vorerst keine Vereinheitlichung der Ökostrom-Förderung