15.07.2014, 10:01 Uhr

Statoil und Statkraft bauen Offshore-Windpark vor britischer Küste

Oslo – Die norwegischen Energiekonzerne Statoil und Statkraft errichten gemeinsam einen neuen Offshore-Windpark vor der britischen Küste. Die Leistung soll bei gut 400 Megawatt (MW) liegen. Bis die Anlagen Strom produzieren, wird es jedoch noch etwas dauern.

Das Projekt Dudgeon Offshore Wind Farm befindet sich bereits seit mehreren Jahren in der Planung. Die Unternehmen Statkraft und Statoil haben nun die finale Entscheidung zum Bau des Offshore-Windparks gefällt. In einer Wassertiefe von 18 bis 25 Metern soll eine Windenergie-Leistung von 402 MW installiert werden.

Baubeginn im Jahr 2016 – Stromproduktion ab 2017