06.09.2011, 11:54 Uhr

Bertrand Piccard erhält SolarWorld Einstein Award

Hamburg – In Hamburg wurde nun der seit 2005 jährlich vergebene SolarWorld Einstein Award verliehen. Der diesjährige Preisträger ist Dr. Bertrand Piccard, der gemeinsam mit seinem Team Solar Impulse an der Entwicklung eines Solarflugzeuges arbeitet, welches Tag und Nacht ohne Treibstoff fliegen kann. Den Nachwuchspreis SolarWorld Junior Einstein Award erhält der Freiburger Physiker Paul Gundel, der in seiner Dissertation am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE neue mikroskopische Messmethoden für die Charakterisierung von Silizium und Solarzellen entwickelt. Für die Solarzelle entscheidende Eigenschaften wie die Elektronenlebensdauer oder mechanische Spannungen könnten so mit einer deutlich höheren Genauigkeit gemessen werden.

Letztjähriger Preisträger war der indische Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus. Zum Einstein Award-Gewinner Team um Bertrand Piccard merkte SolarWorld Vorstandsvorsitzender Frank Asbeck an: „Solar Impulse zeigt, dass wir mit technologischer Innovation und Mut zu neuen Denkweisen die Abhängigkeit von fossilen Ressourcen überwinden können.“ Nach ersten Erfolgen mit dem entwickelten Solarflugzeug will Solar Impulse einen Nonstopflug rund um die Erde erreichen.


© IWR, 2011