02.04.2014, 09:55 Uhr

Energiegipfel: Windkraft und Bioenergie kommen besser weg

Münster / Berlin – Am Dienstagabend haben sich Spitzenpolitiker von Bund und Ländern getroffen, um über die Energiewende zu beraten. Im Kern sollte es für Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) darum gehen, die Länder für die EEG-Reform auf seine Seite zu bringen.

Im Vorfeld hatte es viel Kritik an dem Gesetzesentwurf aus dem Wirtschaftsministerium gegeben. Diese kam vor allem von Seiten der EE-Branche, aber auch von den Ländern. Die Knackpunkte zwischen Bund und Ländern scheinen nun beseitigt, denn die Reaktionen der beteiligten Politiker fielen überwiegend positiv aus. IWR-Online stellt die wichtigsten Beschlüsse vor.

Wind: Gabriel zeigt Kompromissbereitschaft